SEARCH MENU CLOSE
Kinderwunschklinik Prag, Tschechien
Close Image
Kinderwunschklinik Prag, Tschechien
IVF mit Embryonenspende Embryonenspende Tschechien hero-image Embryonenspende Tschechien hero-image
IVF mit Embryonenspende

Embryonenspende Tschechien

Eine künstliche Befruchtung per IVF-Therapie ist die Zusammenführung von Eizelle und Spermium außerhalb des weiblichen Körpers. Bei Paaren, denen es nicht gelingt, unter Verwendung eigener Geschlechtszellen eine Schwangerschaft zu erzielen, werden gespendete Eizellen und gespendete Spermien von geeigneten anonymen Spendern verwendet.

Kontaktieren Sie uns
  • List item #1 icon

    Wenn ein Mann wenig Sperma oder Sperma von geringer Qualität hat und gleichzeitig eine der Bedingungen auf der Seite der Frau erfüllt ist

  • List item #2 icon

    Wenn eine Frau an vorzeitigem Ovarialversagen leidet oder die Ovarien entfernt worden sind

  • List item #3 icon

    Wenn eine Frau eine niedrige Oozytenanzahl oder Oozyten von geringer Qualität hat

Mehr über die Feststellung von den Ursachen für Unfruchtbarkeit
IVF mit Embryonenspende

Warum Sie sich gerade für Europe IVF entscheiden sollten

Paragraph item #1 icon

Hohe Erfolgsquote

Wir freuen uns sehr, dass wir konstant hohe Erfolge erzielen und unsere Klienten zu glücklichen Eltern machen können. Ihre Freude ist für uns die größte Belohnung.

Paragraph item #2 icon

Professionelle Betreuung und ein menschlich einfühlsames Herangehen

Die Größe unserer Klinik ermöglicht es professionellen Ärzten, sich individuell jedem einzelnen zu widmen und Paare durch den gesamten Behandlungsprozess oder eine künstliche Befruchtung bis zum positiven Schwangerschaftstest zu begleiten.

Paragraph item #3 icon

Wir haben ein eigenes Spendeprogramm

Alle Spenderinnen sind junge und gesunde Frauen, alle Spender sind junge und gesunde Männer. Das Spendeprogramm ist freiwillig und anonym. Nach den geltenden Rechtsvorschriften hat ein auf diese Weise geborenes Kind auch nach Erreichen des 18. Lebensjahres kein Recht, die Spender zu identifizieren.

Paragraph item #4 icon

Wir lassen Sie nicht warten

Wir verstehen, in welcher Situation Sie sich befinden und wollen Ihnen helfen, sofort eine Lösung zu finden. Die Durchführung erfolgt im Rahmen von ca. 2 Monaten.

Haben Sie eine Frage?

Kostenlose Erstberatung

 
 
Jazyk komunikace
Ihre Fragen werden selbstverständlich diskret und vertraulich behandelt.
SSL Alle Mitteilungen werden mit SSL verschlüsselt und unterliegen den Regeln unserer Datenschutzrichtlinien
 
IVF mit Embryonenspende Behandlungsverlauf - Treatment block icon

Behandlungsverlauf

Das Spenden von Eizellen und Sperma ist in der Tschechischen Republik legal und unterliegt strenger Kontrolle seitens der Behörden. Eizellenspenderinnen sind gesunde Frauen im Alter von 18-35 Jahren, Spermaspender sind gesunde Männer im Alter von 18-40 Jahren. Alle unsere Spenderinnen und Spender müssen detaillierte Untersuchungen zur Beurteilung ihres Gesundheitszustandes, sowohl des körperlichen als auch des psychischen, absolvieren. Wesentliche Bestandteile dieser Untersuchungen sind eine genetische Untersuchung, die die Wahrscheinlichkeit eventueller genetischer Anomalien sowohl bei Spenderinnen, als auch bei Spendern verringert, sowie Untersuchungen auf das Vorhandensein sexuell übertragbarer Krankheiten (HIV, Hepatitis B und C, Syphilis, Chlamydien bei Spendern).

Geeignete Spenderinnen und Spender werden von einem Arzt unserer Klinik anhand eines gemeinsam ausgefüllten Fragebogens ausgewählt. Über die Spenderin und den Spender erhalten Sie alle Informationen, welche ihre Anonymität nicht verletzt (Alter, Aussehen, Blutgruppe, Interessen usw.). Spenden ist und anonym. Nach den geltenden Rechtsvorschriften hat ein auf diese Weise geborenes Kind auch nach Erreichen des 18. Lebensjahres kein Recht, die Eizellenspenderin oder den Samenspender zu identifizieren.

Spenderinnen werden für die im Zusammenhang mit der Spende entstandenen Kosten entschädigt.

1. TAG

Vorbereitungsphase

Number 1
A) Im natürlichen Zyklus
  • Es wird Ihr natürlicher Menstruationszyklus und Eisprung genutzt.
  • Am 10.-11. Tag des Menstruationszyklus wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Wenn das Endometrium ausreichend dick ist und einer der Eierstöcke einen ausreichend großen Follikel aufweist, wird eine Injektion durchgeführt, um sicherzustellen, dass er platzt.
  • Innerhalb von 4 bis 7 Tagen darauf folgt der Embryonentransfer (abhängig vom Entwicklungsstadium, in dem die Embryonen eingefroren wurden).
  • Diese Vorbereitungsmethode wird bei Frauen mit einem regelmäßigen Menstruationszyklus angewendet.
B) In einem medikamentös regulierten Zyklus (HRT)
  • Die Vorbereitung erfolgt hormonell. Diese Vorbereitungsmethode wird bei Frauen mit einem unregelmäßigen Menstruationszyklus angewendet oder wenn der Embryonentransfer zeitlich genauer festgelegt werden muss.
  • Ab dem 1. Tag der Mensionsblutung werden meistens Tabletten (z.B. Estrofem 2mg 2xtgl.) oder Pflaster (z.B. Estrahexal) angewendet.
  • Am 12.-14. Tag des Zyklus führen wir eine Ultraschalluntersuchung zur Begutachtung der Dicke der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) durch.
  • Nach 3 - 5 Tagen wird die Embryonenübertragung (auch Transfer genannt) durchgeführt (auch dies hängt vom Entwicklungsstadium der Embryonen zum Zeitpunkt des Einfrierens ab).
  • Wenn die Schleimhaut noch nicht dick genug ist, nehmen Sie weiterhin Medikamente ein und die Ultraschalluntersuchung wird wiederholt.
1. - 14. TAG

Embryotransfer

Number 2
Embryotransfer
  • Das Einführen von Embryonen in die Gebärmutterhöhle erfolgt mit wenigen Ausnahmen ohne Narkose mit einem dünnen, flexiblen Katheter (Schlauch) - Das Ende des Katheters wird zur genauen Platzierung mittels Ultraschall beobachtet.
  • Der Transfer ist komplett schmerzlos.
  • Die Embryonen werden mit einer kleinen Menge Flüssigkeit (Medium, Nährlösung) in die Gebärmutterhöhle eingespritzt.
  • Dann ruhen Sie sich für 10-15 Minuten auf einem Bett aus und anschließend entlassen wir Sie aus der Klinik.
20. TAG

Nach dem Transfer

Number 3
Verhaltensmaßregeln nach dem Transfer
  • Nach dem Transfer empfehlen wir Ihnen für 1-2 Wochen viel Ruhe (keine anstrengende, körperliche Aktivität, kein Geschlechtsverkehr, keine heißen Wasserbäder).
  • Nach Ablauf weiterer 1-2 Wochen müssen Sie diese Maßnahmen nicht mehr so streng einhalten, aber wir empfehlen weiterhin, anstrengende körperliche Aktivitäten zu vermeiden.
  • Nehmen Sie Ihre Medikamente regelmäßig ein wie im Entlassungsbericht angegeben.
Schwangerschaftstest, Medikamente und Beobachtung der Schwangerschaft
  • 14 Tage nach dem Transfer lassen Sie einen Schwangerschaftstest per Blutabnahme machen und teilen Sie uns danach das Ergebnis mit.
  • Falls der Schwangerschaftstest positiv ausfällt, nehmen Sie die Medikamente weiter bis zur 12. Schwangerschaftswoche und vereinbaren Sie einen Termin für die Ultraschalluntersuchung (nach ca. 10-14 Tagen) bei Ihrem Arzt.
  • Nach der 12. Schwangerschaftswoche setzen Sie die Medikamente schrittweise nach den Anweisungen Ihres Arztes ab.
  • Weiter übernimmt ihr Gynäkologe das standardmäßige pränatale Screening und die weiteren Schwangerschaftsuntersuchungen.
  • Wenn der Schwangerschaftstest negativ ausfällt, setzen Sie alle Medikamente ab und kontaktieren Sie uns. Wir besprechen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise und die Planung des Transfers eingefrorener Embryonen.
Contact Lady
HABEN SIE FRAGEN?
Contact Lady

Sie können unsere Koordinatorinnen nach allem fragen, was Sie interessiert

Wir melden uns bei Ihnen innerhalb eines Werktages

SPEZIALISIERTE FACHÄRZTE

Erfahrene Ärzte

Alle Mitglieder unseres Teams haben in Zentren für assistierte Reproduktion in der Tschechischen Republik und im Ausland langjährige Erfahrungen mit der Behandlung von Unfruchtbarkeit gesammelt. Unsere erfahrenen Fachärzte erhöhen für unsere Patientinnen die Erfolgsaussicht auf eine Schwangerschaft.

MUDr. Milada Brandejská # Profile Image

MUDr. Milada Brandejská

ÄRZTLICHER DIREKTOR
MUDr. Natalia Saveleva, CSc. # Profile Image

MUDr. Natalia Saveleva, CSc.

Leiterin der Premiumversorgung
MUDr. Monika Poláková # Profile Image

MUDr. Monika Poláková

Ärztin für Reproduktionsmedizin
MUDr. Marina Tomilova # Profile Image

MUDr. Marina Tomilova

Ärztin für Reproduktionsmedizin
MUDr. Monika Perďochová # Profile Image

MUDr. Monika Perďochová

Ärztin für Reproduktionsmedizin
MUDr. Vladislav Klimeš # Profile Image

MUDr. Vladislav Klimeš

Arzt für Reproduktionsmedizin
MUDr. Jan Rapsa # Profile Image

MUDr. Jan Rapsa

Arzt für Reproduktionsmedizin
Ing. Vlastimil Weber # Profile Image

Ing. Vlastimil Weber

Fachkundiger Garant für IVF-Labors
Ing. Lucie Krobová # Profile Image

Ing. Lucie Krobová

Teamleiter, Koordinatorin für deutschsprachige Klienten
Monika Žilková # Profile Image

Monika Žilková

Koordinatorin für deutschsprachige Klienten
Jana De Fabrizio # Profile Image

Jana De Fabrizio

Koordinatorin für deutschsprachige Klienten
Mgr. Gita Zenknerová, MPA # Profile Image

Mgr. Gita Zenknerová, MPA

Koordinatorin für deutschsprachige Klienten
Mgr. Marija Aleksič # Profile Image

Mgr. Marija Aleksič

Teamleiter, Koordinatorin für englischsprachige Klienten
Sladana Vojinović # Profile Image

Sladana Vojinović

Koordinatorin für serbisch sprechende Kunden
Mgr. Dina Jenčíková # Profile Image

Mgr. Dina Jenčíková

Koordinatorin für serbisch sprechende Kunden
Petra Pelcová # Profile Image

Petra Pelcová

Koordinatorin für italienischsprachige Kunden
Alexandra Read # Profile Image

Alexandra Read

Koordinatorin für rumänischsprachige Kunden
Manuela Shefketova # Profile Image

Manuela Shefketova

Koordinatorin für rumänischsprachige Kunden
Eugenia Olari # Profile Image

Eugenia Olari

Koordinatorin für russischsprachige Kunden
Liubov Mandzyuk # Profile Image

Liubov Mandzyuk

Koordinatorin für ukrainischsprachige Kunden
Lenka Krčálová # Profile Image

Lenka Krčálová

Klinik-Manager
Denitsa Koleva # Profile Image

Denitsa Koleva

Front Office Manager
Vile Mladenova # Profile Image

Vile Mladenova

Front Office Manager
Katharina Appia # Profile Image

Katharina Appia

Kinderwunsch-Coachin
LABORMETHODEN

Unsere Klinik verwendet Labormethoden, die die Erfolgsaussicht auf eine Schwangerschaft erhöhen.

Nach dem Erstgespräch mit einem Arzt bieten wir Ihnen für Sie geeignete Methoden an. In der Zwischenzeit können Sie ihre Wirksamkeit vergleichen.

Erfolgsgeschichten unserer Patientinnen

L – B

3. 10. 2023 - Unsere beiden Süssen sind jetzt schon 2 Jahre alt. Ich weiss noch, als ich im Internet durchstöberte um eine geignete Klinik für uns zu finden, was nicht sehr einfach war. Wie Gott wollte stiessen wir auf die beste Klinik die wir je...

Torben – Tinka

28. 9. 2023 - Wir haben Europe IVF aufgesucht, da war Dr. Kult noch der Chefarzt. Trotz meiner sehr seltenen Blutgruppe war schnell eine Spenderin gefunden die uns sensationelle 12 Eizellen spendete. Wir hatten nach der Befruchtung, 9 Blastozysten und...

Thomas – Beatrix

25. 9. 2023 - Durch einen Gendefekt meinerseits (Ullrich-Turner-Syndrom) war es leider nicht möglich, uns auf normalem Wege den immer größer werdenden Kinderwunsch zu erfüllen. ...

Häufige Fragen icon

Die häufigsten Fragen

  • Nach welchen Kriterien werden die Eizellenspenderinnen ausgewählt und welche Informationen kann ich über sie erfahren?

  • Welche Untersuchungen sind für Spenderinnen verpflichtend?

  • Wie lange dauert die Auswahl einer geeigneten Spenderin? Wie lange sind die Wartefristen?