SEARCH MENU CLOSE
Kinderwunschklinik Prag, Tschechien
Close Image
Kinderwunschklinik Prag, Tschechien
LABORMETHODEN PGT-M: Genetische Präimplantationsdiagnostik auf monogene Krankheiten hero-image PGT-M: Genetische Präimplantationsdiagnostik auf monogene Krankheiten hero-image
LABORMETHODEN

PGT-M: Genetische Präimplantationsdiagnostik auf monogene Krankheiten

Die PGT-M-Methode eignet sich für Paare, in deren Familie bereits eine bestimmte genetische Erkrankung nachgewiesen wurde und die Gefahr der Übertragung auf ihre Nachkommen besteht.

Kontaktieren Sie uns

Was kann mit dem PGT-M Test erkannt werden?

Diese Methode kann eine vermutete genetische Belastung des Embryos durch eine der mehr als 8.000 bisher beschriebenen seltenen Erbkrankheiten nachweisen, wie z.B.:

  • Mukoviszidose
  • Chorea Huntington
  • Unterschiedliche Störungen des Metabolismus
  • Marfan-Syndrom
  • Spinale Muskelatrophie
  • Familiäre Hypercholesterinämie
  • Neurofibromatose
  • Muskeldystrophie-Syndrom
  • Fragiles X-Syndrom
  • Disposition für Krebs-Erkrankungen

Ablauf der Untersuchung

Die PGT-M-Untersuchung kann während eines normalen IVF-Stimulationszyklus durchgeführt werden, bei dem die Eizellen der Frau entnommen und anschließend vom Sperma des Partners befruchtet werden. Am häufigsten werden fünf Tage alte Blastozysten für Gentests verwendet, bei denen mehrere Zellen entnommen und untersucht werden.

Dieser Eingriff gefährdet nicht die Entwicklung des zukünftigen Embryos und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Fötus gesund ist.

VEREINBAREN SIE IHRE ERSTBERATUNG

Unternehmen Sie den ersten Schritt zur Behandlung der Unfruchtbarkeit

Contact Icon
ERSTBERATUNG GRATIS Kontaktieren Sie uns Wir melden uns spätestens am nächsten Werktag
Help Line Lady
Kinderwunschklinik Prag, Tschechien +420 257 225 751 Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 8 und 16.30 Uhr
Kontaktieren Sie uns